Kategorie Eiderstedt

Von hier an barfuß

Nicht alle Strände sind gleich als solche zu erkennen oder zu definieren. Manche sind wild, weit weg, wüstenartig und genau deswegen wunderschön. Auch, weil man sich quasi jenseits der Zivilisation in winzigen Details verlieren kann. Die Sandbank von Westerhever ist…

Das fliegende Kalb

Kalb auf Weide
Wie im letzten Sommer trockneten auch dieses Mal die Gräben rund um die Weiden aus. In früheren Zeiten behalf man sich, indem man Meerwasser in die Gräben spülte, die normalerweise der Entwässerung des Marschlandes dienen. So gibt es auf der…

Die Pflaumen sind reif

Ich habe wieder Zeit zum Kuchenbacken. Das ist wunderbar und dringend nötig. Die Äste unserer Pflaumenbäume biegen sich quasi vor violetten Früchtchen, von denen viele aufgrund der starken Schauern in der vorletzten Nacht bereits auf dem Boden gelandet sind. Nach…

Der Tanz der Wasserbauer

Es ist noch früh am Morgen, als sich die Männer vom Küstenschutz in der Baracke einfinden. Wir stoßen als letzte dazu, der Fotograf Ralf und ich, nicht ganz wach zu dieser Zeit. Ob wir einen Kaffee wollten? Nein, danke. Im…

Herbstlust

Bearded Collie
Als der Sommer schön war, hast du es ihm gleich gesagt. Nur für den Herbst nimmst du dir keine Zeit. Irgendwann bemerkst du ihn. Und stellst fest, du magst ihn doch, ein bisschen jedenfalls. Und er gibt sich wirklich Mühe.…

Zeit der Kirschen

Nach der Regenzeit kam die große Trockenzeit über Nordfriesland. Seit Mai sind etwa drei Tropfen gefallen, das Gras der Deiche ist gelb, die Wassergräben fast alle ausgetrocknet. Das ermutigt einige Kühe, sich auf Wanderschaft zu begeben und den Nachbarn mal…

Der Leuchtturmwärter

Leuchtturm
Ein sonniger Tag in Nordfriesland. Auf dem Deich vor Westerhever setzt sich eine Schulklasse zeichnerisch mit der Umgebung auseinander. Sportlich gekleidete Menschen bewegen sich in Richtung Leuchtturm, dazwischen Schafe, Lämmer, Austernfischer. Ich steuere die Sandbank hinter den Salzwiesen an, ringsherum…

Land unter

Als wir nach Hause fahren, gießt es wie aus Kübeln. Fast steht das Wasser auf der Straße, wäre da nicht der Wind, der es beständig wegfegt. Und so setzt es noch einen drauf, das Wetter. Auf alles, was wir in…