Asien

Motorradtaxi Thailand

Bang Krachao, das grüne Bangkok

Es ist ein diesiger Tag, der Horizont wirkt fast schwarz, als wir über eine der großen Flussbrücken fahren. Nur der zarte Blaustreifen über uns macht mir Hoffnung. Eigentlich ist Winter in Thailand, und wenn das Thermometer mal auf 22 Grad Celsius fällt, friert man schon. So meint jedenfalls Nok. Für mich sei das ja immer …

Bang Krachao, das grüne Bangkok Weiterlesen »

Hütte am Kanal

Durch die Khlongs von Bangkok

Ich stolpere, reiße fast einen Tisch um, traumwandele durch Bangkok. Doch Nok schaut für Zwei, geleitet mich sicher durch Gassen, über Treppen und zu sämtlichen Verkehrsmitteln, die wir an diesem ersten Tag benutzen: Auto, Skytrain, Longtailboat. Mir ist abwechselnd warm und kalt, meist friere ich jedoch – und das bei 28 Grad plus! Aber der …

Durch die Khlongs von Bangkok Weiterlesen »

Am Kanal

Der Klang des Wassers

Der Himmel über dem Yangsedelta trägt einen undurchsichtigen Schleier, das staubige Grau des enormen Busparkplatzes scheint übergangslos in die Wolken zu fließen. 150 Yuan, etwa 18 Euro, kostet der Eintritt in das alte China. Keine Autos, keine Abgase. Links neben dem Eingang sitzen unzählige Reiseführerinnen an einem langen Tisch mit Thermoskannen und Megafonen. Warten auf …

Der Klang des Wassers Weiterlesen »

Tee am See

Beton, überall Beton und ein wolkenverhangener Himmel. Auf den ersten Blick ähnelt Hangzhou einer gesichtslosen Großstadt. Dann bricht der Himmel auf, fällt der Blick ins Weite, über einen schillernden See und eine grüne Hügelkette. Gleich der kapriziösen Erfindung eines Landschaftsarchitekten, der einen Gegenentwurf zur modernen Skyline schaffen wollte. Und weil die Natur es so gut …

Tee am See Weiterlesen »

Shanghai

Shikumen und Cappuccino

Rings um Xintiandi (sprich: schintindi) brodelt der Verkehr der 23-Millionen-Metropole Shanghai. Plötzlich fühle ich mich davon abgeschnitten, wie von einem Werbefilm, der den Krimi unterbricht. Ich schreite durch einen Komplex mit niedrigen Backsteinhäusern, Bäumen und engen Gassen, eine Art künstliche Oase im Großstadtdschungel. Alles ist fein säuberlich aufgereiht und herausgeputzt. Ausgeklammert sind die Armut, die …

Shikumen und Cappuccino Weiterlesen »

Scroll to Top