Norwegen

Vøringsfossen

Nilpferd im Nirvana

Auf einem See treiben Eisschollen, über uns ein Regenbogen. Mitten in der Landschaft verlassen wir die perfekte Straße für einen kurzen Stopp. Steinmassen, künstlerisch aufgetürmt an einem Seeufer – es ist ein Aussichtspunkt der norwegischen Landschaftsroute Hardangervidda. In der größten Hochebene Europas, geschliffen durch eiszeitliche Gletscher, wechselt das Bild. Schneeflecken, Steine, Moose in allen Farbschattierungen. …

Nilpferd im Nirvana Weiterlesen »

Willkommen in Fjordnorwegen

Neue Freunde macht man nicht jeden Tag. So grenzt es schon an ein kleines Wunder, dass ich gleich am ersten Tag meiner Reise durch Fjordnorwegen auf Charlie treffe. Man könnte sogar sagen, wir verstehen uns auf den ersten Blick. Anfangs ist Charlie ziemlich schüchtern, aber hoch interessiert. Er nähert sich also. Läuft mir direkt ins …

Willkommen in Fjordnorwegen Weiterlesen »

Nordic Biking

In Finse gibt’s die Mountainbikes. Wir sind mit der Bergenbahn von Oslo hierher gefahren, die Nasen immer dicht an den Fensterscheiben, um uns an den klaren Farben Norwegens zu berauschen. Dann steigen wir aus. Finse ist nicht viel mehr als eine Bahnstation, noch dazu die höchstgelegene der Bergenbahn. Eine Station erweitert um ein Museum, den …

Nordic Biking Weiterlesen »

Nah am Wal

Der Mann, der aussieht wie ein Wikinger, kräftig, rotblond, kommt eigentlich aus Düsseldorf. Als Ssemjon Gerlitz vor 13 Jahren nach dem idealen Ort suchte, wusste er, dass er ihn nördlich des Polarkreises finden würde. In Nyksund auf den Vesterålen hat er sich spontan verliebt. Zwar war der einst bedeutende Fischerort auf der Inselgruppe halb verfallen …

Nah am Wal Weiterlesen »

Das schöne Schärendorf

Wir folgen dem Fisch. Aber anders, als es die Männer zu den Hochzeiten des lofotischen Dorschfangs getan haben. Es ist vielmehr ein kleiner Grätenfisch, eine Applikation auf der Strickmütze der Lofotingerin Gyri, die es uns angetan hat. Genauer gesagt: eine Schellfischgräte. Obschon Frühsommer, kann es bei den ständigen Touren auf dem Wasser doch recht frisch …

Das schöne Schärendorf Weiterlesen »

Schrei nach Skrei

Swein ist ein norwegischer Fischer, wie er im Buche steht: wortkarg, zurückhaltend, unauffällig. Ein Mann, auf den man sich wohlmöglich verlassen kann. Einer, der schon einiges erlebt hat, nicht nur auf dem Meer. Als wir in Nusfjord ablegen, haben wir ihn kaum bemerkt. Wahrscheinlich sind wir zu sehr mit den lässigen Ganzkörperanzügen beschäftigt, die gerade …

Schrei nach Skrei Weiterlesen »

Im Dorf des Dorsches

Mitternachtssonne! Von Ende Mai bis Mitte Juli bleibt es hell auf den Lofoten, erzählt Paolo, der zweite Lofotinger, dem wir auf unserer Reise begegnen. Er ist nicht der einzige Italiener im Nordwesten Norwegens. Und längst nicht der einzige Zugezogene. Wegen des Golfstroms profitieren die Lofoten, die zwar auf dem selben Breitengrad wie Grönland liegen, von …

Im Dorf des Dorsches Weiterlesen »

Scroll to Top