Portugal

Am Miradouro

Unterwegs auf Madeira. Serpentinen fahren, die wuchernde Botanik bewundern, Tunnel durchqueren, die die Insel wie einen Schweizer Käse durchlöchern. Und immer wieder das Meer. Wer eines der unzähligen Schilder mit der Aufschrift „Miradouro“ entdeckt – unbedingt folgen! Denn die Aussichtspunkte der zu Recht sogenannten Blumeninsel sind meist spektakulär. Ganz im Osten von Funchal liegt der …

Am Miradouro Weiterlesen »

Pool mit Aussicht

Schönheit im Atlantik: Die Insel Madeira liegt näher an Afrika, gehört aber zu Europa, zu Portugal. Steilabfallende Küsten und Gebirgszüge sowie eine reichhaltige Fauna bei subtropischem Klima sorgen dafür, dass Madeira bei Naturliebhabern und Wanderern hoch im Kurs steht. Klassische Badeurlauber zieht es aufgrund der raren Strände weniger auf die Insel. Auch wir sind zum …

Pool mit Aussicht Weiterlesen »

Auf dem Markt in Funchal

Ungefähr dort, wo die Uferpromenade endet, und das Altstadtviertel Santa Maria beginnt, liegt der Hauptmarkt von Funchal. Mit Namen: Mercado dos Lavradores. Azulejos an den Wänden, in den Hallen ein buntes Bild aus Menschen, Obst, Gemüse, Blumen, Körben, Fischen. „Probieren!“ sollen wir die lustigen Früchte, länglich, grün – eine Mischung aus Ananas und Banane, so …

Auf dem Markt in Funchal Weiterlesen »

Wild und schön

„Madeira ist wie ein Schweizer Käse,“ sagt Pedro Costa und lacht. Der Manager der Quinta do Furão an der Nordküste der Atlantikinsel spricht von der Tunnel-Manie der Madeirer. Aber immerhin ist es auf diese Art möglich, sich bequem von A nach B zu bewegen, bergig und spektakulär, wie die Insel nun mal ist. Und genau …

Wild und schön Weiterlesen »

Senhor Anacleto aus Camacha

Und sie flechten und flechten auf Madeira. Nur wenige Kilometer von der Inselhauptstadt Funchal entfernt liegt das sogenannte Dorf der Körbemacher auf etwa 700 Metern Höhe. Camacha hält die Traditionen hoch, insofern das möglich ist. Denn einst waren ganze Familien mit dem flotten Flechten der Weiden beschäftigt. Heute sind es nur noch einige wenige, einer …

Senhor Anacleto aus Camacha Weiterlesen »

Scroll to Top