Nilpferd im Nirvana

Vøringsfossen
Auf einem See treiben Eisschollen, über uns ein Regenbogen. Mitten in der Landschaft verlassen wir die perfekte Straße für einen kurzen Stopp. Steinmassen, künstlerisch aufgetürmt an einem Seeufer – es ist ein Aussichtspunkt der norwegischen Landschaftsroute Hardangervidda. In der größten…

Willkommen in Fjordnorwegen

Neue Freunde macht man nicht jeden Tag. So grenzt es schon an ein kleines Wunder, dass ich gleich am ersten Tag meiner Reise durch Fjordnorwegen auf Charlie treffe. Man könnte sogar sagen, wir verstehen uns auf den ersten Blick. Anfangs…

Hoppelnd in den Sommer

Mit Madame verständigten wir uns neuerdings telepathisch. Wir waren ihre Schatten, und als solche mussten wir Meister der Telepathie sein. Natürlich gab es Dinge, die wir verstanden, doch nicht umsetzen konnten. Jedenfalls nicht sofort. Dazu gehörte zum Beispiel, die Kühe…

An und auf der Alster

Auf dem Bett ist Liegen in jeder Himmelsrichtung möglich, rein von der Fläche her. Sechs Kopfkissen für diverse Schlaftypen und daneben zwei Schoko-Betthupferl, die ich sofort vertilge. Ich bin im achten Stock des Barcelo Hotels in Hamburg und damit auf…

In den Gassen Genuas

Es soll frisch sein in Genua, so der Captain. Beim Anflug reißt die Wolkendecke auf und gibt sekundenlang den Blick aufs Mittelmeer und die ligurische Küste frei. Kleine Ortschaften, orangerote Dächer, ein Hafen – alles eingefasst in dichtes Grün. Und dann…

Das Grün am Blau

"Una festa sui prati..." Das alte Lied von Adriano Celentano fällt mir wieder ein, als ich am Wochenende durch die Parks von Nervi schlendere. Ich singe leise vor mich hin: "Una bella compagnia..."