Redaktion

Die Herausgeberin & Chefredakteurin

ELKE WEILER

Elke Weiler

… mag Strandkörbe. Und vor allem: das Meer. Aufgewachsen am Niederrhein, ist sie flaches, grünes Land und Radfahren unter weitem Himmel gewohnt. Während ihres Kunstgeschichtsstudiums lebte sie in Bonn und Rom. Bella Italia hat einen starken Eindruck hinterlassen, doch ihre Wahlheimat wurde Düsseldorf – die schönste Stadt am Rhein.

Dort arbeitete sie als Pressereferentin für die LTU-Touristik, machte ein Praktikum in der Lokalredaktion der Westdeutschen Zeitung, schrieb einen Gastroguide für die Stadt und betextete zwei Öko-Architekturbücher.

Vor allem aber widmet sich seit nunmehr 13 Jahren dem Reisejournalismus, schrieb unter anderem Reportagen für Süddeutsche Zeitung sowie Abenteuer & Reisen. Mit nur einer Unterbrechung: der mehrjährigen Arbeit als Redakteurin bei Burda Media.

Und plötzlich rief das Meer… Ein guter Grund, mit Mann und Meerschwein nach Nordfriesland zu ziehen – immer den Koffer griffbereit für das nächste Abenteuer. Oder was wäre eine Reise sonst?

Die Ressortleiterin Kolumne

JULCHEN

Beachbloggerin Julchen wartet auf ihren nächsten Einsatz.

… ist ein aufgeweckter, charmanter Bearded Collie, geboren im Dezember 2010 auf der Hummelwiese unweit von Husum. Ein Hund mit Herz und Humor. Als Entdeckernatur sucht Julchen ständig den Kick, was sie schon früh als Autorin für Meerblog qualifiziert hat.

In regelmäßigen Abständen schildert sie ihre aufregenden Abenteuer aus dem Land zwischen den Meeren. Natürlich aus ihrer ganz speziellen Sichtweise. Ihre Beziehung zur Nordsee ist durchaus ambivalent: Das Meer darf ihr bis maximal zum Bauchnabel reichen und sollte sich möglichst ruhig verhalten.

Eine ihrer größten Leidenschaften gilt weiten Sandstränden. Denn wenn es was zu buddeln gibt, recherchiert Julchen mit größter Genauigkeit. Sie avancierte schon frühzeitig zur wichtigsten Autorin des noch jungen Meerblog und hat weit über hundert Stories beigetragen. Deswegen hat sie bereits ihr zweites Nordsee-Buch herausgebracht.

Der Beachblogger

LUIS

Beachblogger Luis am Strand von Sylt

… wirkt zwar so, als käme er geradewegs aus Kingston Town oder Barcelona, doch der Eindruck täuscht. Das Schaf mit den Rastazöpfen heftete sich im nordfriesischen Dorf St. Peter an die Fersen der Meerblog-Chefin – vermutlich in der Hoffnung auf das Abenteuer seines Lebens.

Die Verkäuferin des Teeladens überschlug sich jedenfalls vor Freude über die gelungene Vermittlung. Sein voller Name lautet Luis Maria Fernando da Silva Santos, und kein Mensch weiß, was er vor seinem Aufenthalt an der Nordseeküste getrieben hat.

Als Kolumnist für Meerblog qualifiziert ihn seine Flexibilität und Vielsprachigkeit. Außerdem passt er in jede Reisetasche und schummelt sich ohne Papiere durch die Kontrollen. Und klar: Luis liebt Reggae.

„Life is short“, meint Luis und nimmt sich aktuell eine Auszeit. Gemeinsam mit seinem Mädel, einem ehemaligen Schlafschaf aus Hamburg, will er das Sabbatical für eine Weltreise nutzen.

Der Foodblogger

JANNI

Janni im Porträt

… diktiert Stories mit hohem Wohlfühlfaktor. Seine Themen kreisen vor allem um Food, Frauen und Verwandschaft. In seiner Freizeit widmet er sich Blumenwurzeln, Büschen und Rosensträuchern. Seitdem ihn Julchen in die Geheimnisse des Buddelns eingeführt hat, gräbt er systematisch den Garten um und legt Hausfundamente frei.

Mit seiner unkomplizierten bis rustikalen Sichtweise hat er im Sturm die Herzen der Leserschaft von Meerblog erobert, zumindest den vierbeineraffinen Teil. So gestattet ihm Ressortleiterin Julchen, im Wechsel mit ihr aus dem Land zwischen den Meeren zu berichten. Die Devise: oberjournalistisch und schafsköddelkorrekt.

Der eher gemütliche Typ hat eine große Schwäche für leckere Sachen, deswegen schult er gerade zum Foodblogger um. Es macht ihn alleine happy, seine Chefin Julchen anzuknabbern. Wenn schon kein Postbote zur Verfügung steht.

Die Reise-Ente

EMILIA

Emilia

… schreibt oder diktiert selber nicht. Die aus Italien stammende Emilia dient der Redaktion als fahrbarer Untersatz, steht für Roadtrips zur Verfügung und erhöht durch leichtes Schaukeln den Wellnessfaktor während des Trips.

Die 30 Jahre alte Acadiane stieß in Hamburg auf das Meerblog-Team. Schon auf dem Weg nach Nordfriesland zeigte sich: Autobahn ist nicht so ihr Ding. Doch auf dem Land und in den Städten blüht sie regelrecht auf. Das mag auch an den bewundernden Blicken und unzähligen Komplimenten liegen, die ihr unterwegs zuflattern.

Doch Emilia wird nicht nur zu repräsentativen Zwecken das Meerblog-Team verstärken. Gemeinsame Trips in unterschiedlichen Konstellationen sind geplant. Bislang hat Emilia sich in Nordfriesland gut eingelebt, sie liebt die Deiche. Vor allem den Moment, wenn die Krone überschritten ist, und die Ente eine Art Hüpfer macht. Ready to fly.

20 Kommentare

  1. Pingback: Roter Faden, roter Schal, roter Schafspulli – Charakteristika meines Packverhaltens.

  2. Pingback: Don Pepito und die Pfingstlutscher | MEERBLOG

  3. Pingback: Plüschtiere & Co als Testimonials bei Reisebloggern | Kristine Honig

  4. Pingback: Comeback mit Frau Wu – aus dem Leben einer Kolumnistin | HundeReisenMehr

  5. Liebe Elke,

    mir wurde ein Blogstöckchen zugeworfen. Das gebe ich zusammen mit meinem persönlichen Best Blog Award an Dich weiter. Mehr unter http://wp.me/p3K8cK-bu
    Ich würde mich freuen, wenn Du das Blockstöckchen auf nimmst und weitergibst. Ich bin gespannt!
    Liebe Grüße
    Ulrike

  6. Pingback: Was will der Leser vom Blogger?

  7. Ein ganz und gar bezaubernder Blog. Hier fühl ich mich wohl, hier komm ich wieder her. <3

    Herzliche Grüße,

    Steffi

  8. Ein ganz wunderbarer Blog über den „hohen Norden“. Da bekommem selbst Mittelmeeraffine wie ich Lust auf das Land in der Mitte der Meere im Osten wie im Westen. Natürlich habe ich ihn jetzt auch mit meiner Webseite verlinkt.

    • Danke, Albrecht, das freut mich natürlich. Meerblog ist aber nicht nur für Nord- und Ostsee zuständig, da ist auch viel Mittelmeer drin, sogar Karibik! 😉

  9. Sabine Neumann

    Hallo Elke, Julchen und Jannis,

    habe bei Frauchen im Rechner gespiekt: Habt Ihr das gesehen in den fvw News?
    Die Fairmont Hotels und Resorts setzen auf tierische Botschafter!!!
    Ein Dutzend Vierfüssler – allesamt so ziemlich in Eurer Schulterhöhe und nur ein paar mit weichem Golden Retriver-Fell – Ihr seid viel knuffiger, doch schaut mal rein… Vielleicht wird eine neue Hoteltester-Recherche für Julchen und Madame daraus… http://www.fvw.de/index.cfm?cid=13666&event=cmp.galleries.detail&pkg=1423&pki=186249#gallery-top

    Terriergrüsse von Tonja vom Redaktionsbüro Schwartz, Berlin

    • Hallo liebe Tonja und Sabine!

      Das ist ja mal ein recht pfiffiger Tipp von einem Redaktionshund! Ganz lieben Dank von uns!!

      Elke, Julchen, Janni

  10. Pingback: Erfahrungsbericht | Das Elsass

  11. Pingback: Sturm | Ein Pudel namens Nuka

  12. Hallo Elke,

    ein neuer Blog-Fan meldet sich aus den Bergen an.

    Schöne Texte, genau meine Kragenweite.

    Viele Grüße
    Ulrich aus dem Allgäu

  13. Liebe Elke,
    bin gespannt auf deine Barcelona-Eindrücke.
    Barcelona und Madrid fehlen noch (u.a.)in meiner Städtesammlung.
    Vielleicht ändert sich das bald !
    (Bin ein leidenschaftlicher (u.a.) Gemäldeangucker.
    Liebe Grüße
    Ulrich

  14. Pingback: Nachgefragt bei… Elke vom MeerBlog | WORTPIRATIN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *