Kategorie Slow Life

Meerblogs Kernkompetenzen heißen Slow Travel und Slow Life. Je langsamer, desto intensiver. Von der Apfelernte bis zum Vogelkiek.

Room Travels: Spanien

Palafrugell, Cami de Ronda
Hijo de la luna… Man sollte öfters einen Artikel mit einem Lied beginnen. Ich habe den Song aus den 80ern von Mecano von meinem ersten längeren Aufenthalt in Spanien mitgenommen. Zwar hatte ich schon als Kind mit meinen Eltern Urlaub…

10 Jahre Meerblog

Nordsee Beach
[Werbung / Verlosung] Geschrieben habe ich schon als Kind. Über die Dinge, die mich beschäftigten. Die alten Tagebücher wieder zu lesen, ist wie das Eintauchen in eine andere Welt. Dann der erste Roman am geliehenen PC während des Kunstgeschichtsstudiums. Der…

Es war einmal… 2020

Wollschwein
Last night a DJ saved my life? Sagen wir: In 2020 music saved my life. Musik, auch die des Meeres. Die Familie. Freunde. Viele Tiere. Lustige Tiere. Die gute Luft am Wasser, abseits aller Straßen. Ich kann nicht sagen, dass…

Addio, Emilia!

Ente Emilia
Die erste und vermutlich einzige Acadiane meines Lebens hat am 18. März 1983 in Frankreich das Licht der Welt erblickt. Wie sie nach Italien kam, weiß ich nicht. Vermutlich auf einem Transporter zusammen mit anderen Citroëns. Vielleicht blieb sie auch…

Die Zeit der Zugvögel

Nonnengänse in der Luft
Herbststille, die sich in Farben, Stimmungen, Düften, Geräuschen auflöst. Der Geruch von Wasser, das Geschnatter der Gänse. Ich bin an dem Platz zwischen Waygaard und Fahretoft, wo sich Südtonderns Windsurfer treffen. Doch im Oktober ist nichts los am Bottschlotter See,…

Mein Slow Guide für Hvide Sande

Lyngvig Fyr
Endlich Urlaub! Gleich zwei Mal hintereinander war ich auf dem schmalen Landstreifen zwischen Nordsee und Ringkøbingfjord, auf Holmsland Klit. Zwei Mal in unterschiedlichen Konstellationen. Eigentlich wollte ich wirklich nur Urlaub machen und habe lediglich ein paar Impressionen auf Instagram geteilt.…

Paradise waiting

Badehaus
Brütend heiß, dieser August. Da kommt mir die frische Brise an der Ostsee wie ein Wunder vor. Ich sitze auf einer Bank und sehe den Segelschiffen hinterher, die aus dem kleinen Hafen ins große Blau entschwinden. Viel zu früh habe…

Gittes Geheimnis

Klatschmohn auf Feld
Die Landschaft swingt, und ich auch. Aus Sicht einer Flachlandbewohnerin kommt eine Moräneninsel wie Avernakø einem Musikstück gleich. Ich düse mir unbekannte, schmale, gewundene Straßen entlang, trällere irgendeinen Song vor mich hin, der mir gerade in den Sinn kommt. Das…