Kategorie Sylt

Anderswo auf Sylt

Sylt
Vielleicht ist es der letzte heiße Tag in diesem Jahr, in jedem Fall ist es der letzte dieses wunderbaren Sommers. Und da fällt mir ausgerechnet ein, an diesem Tag zu wandern? Eigentlich will ich nur kurz am Morsum Kliff vorbeischauen,…

Von Rømø nach Sylt

Sylt Fähre
Werbung | Nebelschwaden hängen über den Fennen Nordfrieslands, als ich in Richtung dänische Grenze steuere. Wie überdimensionierte Wellen aus Watte. Erst als ich den Damm nach Rømø erreiche, sind sie verschwunden, vom Erdboden verschluckt, in Luft aufgelöst. Nur noch Marschwiesen,…

Immer wieder Sylt

Weiter geht es in der Reihe „Mein Lieblingsplatz am Meer“ mit einem Tipp von Stefanie Sohr, die auf „In der Nähe bleiben“ bloggt: „Jedes Jahr im Spätsommer wird Sylt zu meinem inneren Rettungsanker. Es passiert, wenn sich mein Terminkalender in…

Es tost die Brandung

Strand in Sylt
Es ist ein ganz normaler Nordseetag, dieser erste Juni. Der Wind weht, Sonne und Wolken liefern sich einen schmissigen Dialog. Im Sylter Kalender habe ich Tai Chi entdeckt, immer montags um neun. Treffpunkt: vor den Schildkröten am Aquarium. Also mische…

Ballade in Grau

Der Fahrtwind verstreicht die Tropfen auf der Fensterscheibe, so dass sie zu Schrägstrichen wachsen. Ich blicke auf Schafe, die unter Solaranlagen liegen, Schutz vor dem Regen suchend. Kühe, an Stallwände geschmiegt, die sie ausnahmsweise lieber von innen sehen würden. Wir…

Apfelkuchen auf der Insel

„Miss Piggy ist auch an Bord.“ Das Mädchen mit der Fliegenbrille lächelte mich an: „Ist nett gemeint.“ „Ne, is klar, Miss Megabrummer“, dachte ich und zog den Maulwinkel hoch. Was war passiert? Madame hatte mich ganz in Rosa gekleidet, und…

Am Südzipfel von Sylt

Sylt, Strand
„Rettet die Erde“ hat jemand mit schwarzem Spray auf den Stromkasten gesprüht. Schön, wie sie ist, wäre sie es wert, gerettet zu werden. Wir fahren langsam aus Westerland heraus, anfangs ein paar Nadelbäume, dann nur noch Dünen und Heide ringsherum.…

Tjen di Biiki ön!

Keitum im Februar
Kaum haben wir den enormen Haufen aus Ästen, Strandgut und vertrockneten Weihnachtsbäumen erreicht, werfen die Feuerwehrleute die ersten Fackeln hinein. „Tjen di Biiki ön!“ Es ist der einzige Satz, den ich auf Söl’ring kenne, auf Sylter Friesisch. Hat es jemand…

Der Geschmack von Meer

Nicht jeder Kutter fischt nach Krabben. Im Hörnumer Tief etwa, einer Wattrinnne an Sylts südlicher Spitze, gehen die Muschelfischer auf Fang. Und ich freue mich, etwas ebenso Regionales wie Frisches auf den Tisch zu bekommen, als ich das Restaurant „Salon…