Portugal

Sardinen mit Aussicht

Es ist immer der zweite Tag, an dem ich richtig ankomme. Am ersten bin ich noch unterwegs, denn Fliegen ist zu schnell für mich. So etwas wie Jetlag in der Birne. In Lissabon ist das nicht so. Ich komme in dem Moment an, als wir die kleine Taverne kennenlernen. Als wir vom Regen durchnässt in …

Sardinen mit Aussicht Weiterlesen »

Weißt du noch, dieser Miradouro?

Eigentlich ist noch etwas früh fürs Mittagessen. Doch wir streifen mit knurrenden Mägen durch Lissabon. Ein Galão, etwas Süßes oder doch direkt lunchen? Ein erstes Pastel de Nata? Oder Bacalhau à Brás? Es geht rauf und runter in unserem Viertel, dem Bairro Alto. Wir verbrauchen jede Menge Energie als ausgewiesene Flachländer, und ständig erregt irgendetwas …

Weißt du noch, dieser Miradouro? Weiterlesen »

Der Ruf der Pasteis

Bald bin ich wieder da, in Lissabon, Lisbon, Lisboa. Und spaziere schon mal durch meine Sommerfotos von 2006 aus der Stadt am Tejo. Wie wird sich der Frühling 2014 anfühlen? Auf jeden Fall wird der Himmel wieder voller Pasteis de Nata hängen. Beim letzten Mal habe ich einen Kaffee mit Pessoa getrunken und bin fleißig …

Der Ruf der Pasteis Weiterlesen »

Auf einen Kaffee mit Pessoa

Erfrischend schmeckt die hausgemachte Limonada im berühmten Café A Brasileira. Dort sitze ich neben Pessoa und denke: das Leben, ein Sehen und Gesehenwerden. Ganz Lissabon scheint an diesem sonnigen Tag über die Rua Garrett im Stadtviertel Chiado zu schlendern. Der Schriftsteller zu meiner Linken ist ein ruhiger Tischnachbar. Fernando Pessoa leistet den Gästen im Café …

Auf einen Kaffee mit Pessoa Weiterlesen »

Sieg der Sahnetörtchen

Wer in Lissabon nicht in einem Café gesessen und Pasteis de Nata gegessen hat, war nie richtig dort. Ringsherum Geplauder, das bunte Bild der Lisboetas, der Duft frisch gebrühten Kaffees in der Luft und auf dem Tisch die feinen, Pudding gefüllten Teilchen. Am besten schmecken die Pasteis angeblich in Belém. Deswegen nehmen wir eine der …

Sieg der Sahnetörtchen Weiterlesen »

Am besten schwindelfrei

Die Treppe führt steil bergauf, und wir keuchen auf den letzten Stufen. Doch Madeiras Schönheit will erwandert werden. Unsere Wanderung entlang der Levadas beginnt in Marroços und wird uns in weitem Bogen um den kleinen Ort Machico führen. Sechs Kilometer liegen vor uns, und anfangs ist der Weg neben der Wasserrinne noch breit. Natürlich erklärt …

Am besten schwindelfrei Weiterlesen »

Santa Maria, Madeira

Hier wohnt Funchal Tür an Tür mit dem Meer: Im Viertel Santa Maria, der Keimzelle von Madeiras Hauptstadt. Das Ur-Dorf, der Ort der Fischer. Liebling der Touristen, Ort der Künstler. Die Wiederbelebung war erfolgreich, hier und da bröckelt noch der Putz von den Fassaden. Bunte Holzboote liegen zugedeckt in den Gassen, Angler stehen am Ufer, …

Santa Maria, Madeira Weiterlesen »

Scroll to Top