Schlagwort Nebel

Ein Hoch auf den Kniepsand

Strandkorb, Kniepsand
Nach einem Test des prallen Insellebens auf Föhr im Juni habe ich mich nun gefragt, wie der ideale Tag auf Amrum aussieht. Jede nordfriesische Insel hat ja ihren eigenen Charme, die Halligen lasse ich mal außer vor – das ist…

Kreuz und quer über Amrum

Nomen est omen: Windstärke 13 heißt der Fahrradverleih. Da Amrum (friesisch: Oomram) sich im Westen der Halligwelt barrierefrei der Nordsee preisgibt, pustet der Wind hier ein wenig kräftiger. Das hat seine Konsequenzen: „Das Wetter dreht schneller“, meint die Wahl-Amrumerin Kerstin…

Amrumer Waffeln

Cafe-Tipp, Amrum
Insel-Krug steht noch über dem Eingang des roten Hauses an der Uasterstigh 19. De facto heißt der Laden aber „Dörnsk an Köögem“ – was soviel heißt wie „Stube und Küche“. Und man muss noch nicht einmal Öömrang, also Amrumer Friesisch…

Piratenpfade

Wieder unterwegs! Eigentlich sollte ich nach Düsseldorf. Dementsprechend hatte ich mir bereits den coolen Sound einer rheinischen Reggaetruppe reingezogen. Aber ich lernte schnell: Als Kolumnist für eine Reiseseite musst du flexibel sein. Und gegen Amrum war rein gar nichts einzuwenden,…

Der Nebelreiter

Nebel am Strand
Hatte Theodor Storm Nordfriesland nur im Winter erlebt? Dann wäre es verständlich, Husum als „graue Stadt“ zu bezeichnen. Oder, was wahrscheinlicher ist, er liebte diese Zeit besonders. Sich im Nebel zu verlieren. Kein Horizont, die Welt wie abgedämpft. Auch in…