Dithmarschen

Die Nachbarregion Nordfrieslands. Hier ist fast alles wie bei uns, die Nordsee, das Watt, die Leute. Nur gibt es eindeutig mehr Kohl auf den Feldern. Und ein Stück Nord-Ostsee-Kanal.

Lamm

Wo die Schafe Kohl fressen

Dithmarschen. Ehrlich gesagt, hatte ich noch nie etwas davon gehört, bevor wir nach Nordfriesland gezogen sind. Dabei unterscheiden sich die beiden Landkreise vor allem durch eine Tatsache: In Dithmarschen gibt es mehr Kohl. Ansonsten alles hüben wie drüben. Den ebenfalls zahlreich vorhandenen Schafen wird in Dithmarschen auch Kohl verfüttert, das ist unvermeidlich. Ansonsten gilt: grüne …

Wo die Schafe Kohl fressen Weiterlesen »

Kutter ohne Krabben

Zwei Städte, zwei Länder, ein Meer – so eine abgewrackte Story wie mein Bloggerkollege Luis kriegte ich allemal hin. Schließlich war ich nach Husum und Büsum gereist, also in der Blechhöhle von Nordfriesland nach Dithmarschen. Beides an der Nordsee, meinem Lieblingsmeer. Immerhin hatte ich auch schon ein anderes kennengelernt, jenes Plätscherwasser. Ihr erinnert euch? Die Lutscher …

Kutter ohne Krabben Weiterlesen »

Fischbrötchen im Sturm

Ein heftiger Wind fegt über die Hafenstadt Büsum, dem wohl bekanntesten Ort Dithmarschens. Das unfreundliche Aprilwetter hält jedoch nicht die Scharen von Spaziergängern ab, die sich in der Fußgängerzone des Ortes tummeln, gut eingepackt in Mützen und Winterjacken. Viele Geschäfte sind auch am Sonntag geöffnet, doch das ist wohl nicht der einzige Grund für den …

Fischbrötchen im Sturm Weiterlesen »

Kohl und Kuchen

Es schützt nicht nur vor Sturmfluten: Das befahrbare Eidersperrwerk verbindet die Halbinsel Eiderstedt mit Dithmarschen, so dass wir auf schnellstem Weg zum Wesselburenerkoog gelangen. Es herrscht Ebbe, und der feste Schlick lädt zu weiten Wanderungen übers Watt ein. Rechts prangt das größte deutsche Küstenschutzbauwerk inmitten des Mündungsgebietes der Eider, dahinter erhebt sich der von Menschenhand …

Kohl und Kuchen Weiterlesen »

Scroll to Top