Zeit der Kirschen

Nach der Regenzeit kam die große Trockenzeit über Nordfriesland. Seit Mai sind etwa drei Tropfen gefallen, das Gras der Deiche ist gelb, die Wassergräben fast alle ausgetrocknet. Das ermutigt einige Kühe, sich auf Wanderschaft zu begeben und den Nachbarn mal „Hallo“ zu sagen. Manchmal laufen sie auch eine Straße entlang, was bei Feriengästen oft zu Unsicherheit führt.

An den Gräben wohnende Bisams suchen nach den letzten Wasserflecken, Tauchgänge sind unmöglich. Für die Ernte der Bauern wird es schwierig werden, wenn der August nicht endlich den ersehnten Regen bringt. Unter der trockenen Kruste aber speichert der Marschboden weiterhin Feuchtigkeit, wovon die tiefer wurzelnden Pflanzen profitieren. Und unsere Sauerkirschen sind früher reif als erwartet.

Gestern habe ich die ersten Kirschen geerntet, dabei ist mir Clafoutis (sprich: klafuti) in den Sinn gekommen. Ich habe es als Dessert in der Provence probiert, doch eigentlich stammt Clafoutis aux cerises wohl aus dem Limousin. Eine Art Auflauf, der optimal zu frisch gepflückten, nicht entkernten Sauerkirschen passt. Man soll die Nachspeise auch mit Süßkirschen oder mit entkernten Kirschen aus dem Glas machen können, doch das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich mag einfach diesen Gegensatz aus frischen Sauerkirschen und dem pfannkuchenartigen Teig.

Bon appetit!

Meine erste Version:

87 kleine Sauerkirschen (Ich habe sie nicht gewogen!)
170 ml Milch
3 Eier
70 gr Zucker
100 gr Mehl
1 Prise Salz

Die Kirschen waschen, Stiele entfernen. Die Zutaten für den Teig gut vermischen und in eine gebutterte Auflaufform gießen. Die Kirschen darauf verteilen und das Ganze für etwa 30 bis 35 Minuten in den auf 170 Grad vorgeheizten Backofen stellen.

Bon appetit! Aber bitte keine Kerne verschlucken!

Es schmeckt super, wenn auch anders als in der Provence. Daher möchte ich bei der zweiten Ernte gerne noch ein paar Veränderungen vornehmen. Etwa den Milchanteil reduzieren, dafür ein Ei mehr hineintun und einen Teil der Milch durch zerlassene Butter ersetzen.

Falls ihr ebenfalls Erfahrungen mit Clafoutis aux cerises habt, bin ich sehr gespannt auf eure Tipps!

Noch mehr lesen?

  1. So was Leckeres möchte ich auch einmal essen. Vielleicht bald, dann freue ich mich schon jetzt darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.