Schlagwort Frankreich

Nichts als Molène

Die Wege sind schmal auf Molène. Manchmal frage mich, wo das Private beginnt und wo der öffentliche Bereich endet. Ich bin zu Fuß unterwegs, Räder oder gar Autos sind auf nur 75 Hektar Fläche überflüssig. Vor allem an Tagen wie…

Zeit der Kirschen

Nach der Regenzeit kam die große Trockenzeit über Nordfriesland. Seit Mai sind etwa drei Tropfen gefallen, das Gras der Deiche ist gelb, die Wassergräben fast alle ausgetrocknet. Das ermutigt einige Kühe, sich auf Wanderschaft zu begeben und den Nachbarn mal…

Welt der Gezeiten

Als wir die Grand Île erreichen, ist das Wasser auf dem Rückzug. Mitte Oktober, und die Saison hat sich dem Ende zugeneigt. Unser Schiff, die „Jolie France“ aus Granville, legt nur noch drei Mal pro Woche an, um Passagiere, Post…

Am Mont-Saint-Michel

Springflut am Mont Saint Michel
Als der Wecker geht, ist es noch dunkel. Die rote, vom Atem der Nacht beschlagene Ente wartet vor der Tür zum Garten im Maison d’hôtes „Les Bruyères du Mont“, einem ehemaligen Bauernhof aus dem 19. Jahrhundert. Himmlische Ruhe. Die Polder…

Saint-Malo und das Meer

Jedes Mal, wenn ich vor einer starken Brandung stehe, denke ich an Saint-Malo. An jene Nacht am Strand. Nichts als der Rhythmus rauschender Wellen, spritzender Gischt. Saint-Malo hat für mich diesen bizarren Klang. Wild war das Meer, stark und schnell…

La vie en rouge

Choucroute de la mer, das klingt zu interessant, um es nicht zu probieren: Sauerkraut des Meeres? Ich sitze in Granville, Rue du Port, wo sich ein Fischrestaurant an das nächste reiht. Alle mit Blick in den Hafen, der nur noch…

Salade Niçoise

Salade niçoise
Es ist die Zeit der Brechbohnen. Und so möchte ich heute ein Rezept vorstellen, das ich seit Jahrzehnten koche und mit der Zeit nur wenig abgeändert habe. Es stammt aus einem französischen Schullehrbuch vom Gymnasium, leider kann ich es nicht…