W

Wenn ich drei Monate Zeit hätte…

Werbung | Auf meiner letzten Reise traf ich ein junges Paar aus Buenos Aires, das mit mir in einem Istanbuler Hotel gestrandet war – irgendwo in der einsamen Peripherie der Big City.

Wir verstanden uns auf Anhieb. Was wieder einmal bestätigt: Ich mag Südamerikaner, ich mag ganz Lateinamerika. Grundsätzlich gefällt mir mein aktuelles Reiseziel immer am besten. Fast jedes jedenfalls. Doch zwischen Asien und Südamerika würde ich mich immer für letzteres entscheiden.

Bislang habe ich Yucatán in Mexiko kennengelernt. Ich war auf Kuba, Jamaika, in Guatemala, Nicaragua, Panama und Costa Rica. Ergo fehlt noch sehr, sehr viel vom Kontinent. Ich habe noch nie Lamas in der bolivianischen Salzwüste getroffen oder Pinguine in Feuerland.

Baden in Rio

Ich habe noch nie bei den Bauern am Titicacasee übernachtet oder bin auf Inkapfaden nach Machu Picchu gewandert. Ich würde gerne in Kolumbien zu Salsaklängen die Hüften schwingen und in Buenos Aires Tango tanzen lernen.

Nicht zu vergessen: Brasilien. Samba. Baden in Rio, Trommeln in Salvador da Bahia. Und brasilianisches Portugiesisch möglichst fließend sprechen lernen. Wenn ich mal ein paar Monate Zeit hätte, würde ich also spontan nach Südamerika fliegen. Mit dem South America Airpass von LAN kreuz und quer über den Kontinent.

Wenn alles gutgeht, werde ich zumindest bald in Ecuador sein: Quito im Oktober. Und wenn es noch besser kommt, in Verbindung mit Galapagos. Auch dort fliegt LAN hin, dann geht es mit dem Schiff weiter, von Insel zu Insel. Auf ein Rendezvous mit Riesenschildkröten.

Text und Fotos: Elke Weiler

Gesponserte Artikel enthalten Werbung. Dieser Artikel wurde von LAN Airlines unterstützt.

CategoriesAllgemein
Elke

Meerbloggerin, Buchautorin und Journalistin. Hat Kunstgeschichte u.a. in Rom studiert, als Redakteurin bei Burda gearbeitet, aber die meiste Zeit als freie Reisejournalistin. Aktuell lebt die Rheinländerin an der Nordsee, bloggt und schreibt an den nächsten Büchern.

  1. Stef says:

    Sehr schön geschrieben und ich würde mich auch immer für Südamerika entscheiden :) Bisher war ich leider nur in Argentinien und Chile, aber das wird sich bald ändern. Ab September bin ich 2.5 Monate auf den Galapagos Inseln und arbeite dort und dann werden wir sehen wo es mich anschließend hin verschlägt. Wenn du also auf den Galapagos Inseln landest, meld dich, vllt. können wir ein paar Ecken zusammen erkunden. Würde mich freuen dort auch Bloggerkollegen zu treffen :)

    1. Elke says:

      Mensch, das wäre ja super, wenn wir uns dort treffen würden! Ich melde mich auf jeden Fall, sobald ich weiß, ob und wann ich dort bin!!!

  2. Das klingt nach einem tollen Plan!
    Ich finde Südamerika auch wunderschön und spannend, und vor allem die Menschen sind meistens sehr herzlich. Praktisch ist auch, dass man mit Spanisch fast überall gut zurecht kommt. Portugiesisch lernen steht auch noch auf meiner Wunschliste… :)

    1. Elke says:

      Da hast du absolut recht! Und was Brasilianisch angeht: Ich hab‘ jetzt schon mit Online-Lernen angefangen, bin aber nicht gut genug organisiert… ;-)

    1. Elke says:

      Afrika… drei Monate, das muss wunderbar sein. Ich mir allerdings eine Ecke aussuchen, maximal drei Länder, sonst artet das in Stress aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.