Spanien

Die besten Churros von Madrid

Sonntags morgens in Madrid. Churros con chocolate. Egal, welches Wetter. Die Zeiten sind vorbei, als ich noch dachte, Churros seien etwas für kalte, feuchte Wintertage. Echte Madrilenen meinen: Churros gehen immer. Die Frage ist, ob man die puddingartige Schokolade dazu noch schafft. Ich treffe mich mit der Kennerin Vanessa, die in der spanischen Hauptstadt aufgewachsen …

Die besten Churros von Madrid Weiterlesen »

Meine Tage in Madrid

Ich bin umringt von Lametta-Ziegen auf der Plaza Mayor und habe ein Flashback. Seltsam. Nicht wegen des Lamettas, damit können die zweibeinigen Ziegen noch nicht mal Kleinkinder beeindrucken. Ich war zwar schon einmal in Madrid, doch zur Plaza Mayor hatte ich es bislang nicht geschafft. Trotzdem erscheint mir alles seltsam vertraut. Ja! Es war ein …

Meine Tage in Madrid Weiterlesen »

Auf Tapas-Recherche

Planlosigkeit mitten im Barri Gòtic. Durch welche hohle Gasse werden wir gehen? Nicole weiß Bescheid. Ich treffe sie vor der Kathedrale Seu, wo sonst. Kennzeichen: gestreifte Strumpfhose.

Nicole kennt Barcelona wie ihre Westentasche, sie lebt schon lange hier. Ihr Mann ist Halbspanier, die Kinder sind hier aufgewachsen. Genauer gesagt in einem katalanischen Dorf namens Cardedeu. Schneebekrönte Berge im Hintergrund, und keine Entfernung nach Barcelona oder ans Meer.

Fernab von Gaudí

Mitten in Barcelona – wir sind im Viertel Sant Pere zwischen Barri Gòtic und El Born gelandet. In den kommenden Tagen werden wir unsere Umgebung zu Fuß erkunden…

Kastilien-La Mancha

Das Mandelwunder

Toledo, endlich. Es ist schon Abend, als wir ankommen. Umso schöner, auf dem Zimmer im Hotel einen kleinen kulinarischen Willkommensgruß vorzufinden. Hungrig öffne ich das Paket: Es scheint sich um feinste Konditorkeksen zu handeln. Ich koste einen von ihnen, der auf der Zunge zergeht. Ungefähr wie Schokoladentrüffel ohne Kakaobohnen. Wolkig, cremig, vollmundig. Viel zu schade, …

Das Mandelwunder Weiterlesen »

Zu Tisch bei Cervantes

Um uns herum rote Erde, fruchtbares Land, dünn besiedelt. „La España profunda“, so nennen sie das hier, tief in Spanien sind wir gelandet. Kastilien-La Mancha. Das Land des Weins, der Oliven und des Safrans. Nicht zu vergessen: Das Land Don Quijotes, des Antihelden der Provinz. Ein sogenannter Landedelmann, der die Welt vor dem Bösen retten …

Zu Tisch bei Cervantes Weiterlesen »

Toledo thront

Wir sind an der richtigen Stelle: Der Fluss Tajo umarmt Toledo in großzügiger Geste, die Aussicht unterhalb des Paradors ist grandios. Das Weltkulturerbe scheint aus dem Fels heraus zu wachsen – seit 1986 darf sich der historische Stadtkern mit dem begehrten Titel schmücken. Bis zum 15.Jahrhundert galt Toledo als die Stadt der drei Religionen. Stadtführerin …

Toledo thront Weiterlesen »

Scroll to Top