Kopenhagen

Kopenhagen kulinarisch

Fast vermisse ich meinen Job nicht, fast. Doch dann packt es mich mit einem Mal wieder, das Fernweh. Mal ist es ein Song, der mich geradewegs in die Karibik katapultiert. Mal ein Buch, das mich mitten nach Kopenhagen beamt. Nicht mal eben über die Grenze fahren zu können, schmerzt mehr, als auf größere Reisen zu …

Kopenhagen kulinarisch Weiterlesen »

Sommer in Kopenhagen

Wir hatten eine Wohnung in Kopenhagen. Nur für ein paar Tage, volle, wunderbare Tage. Vibekevang ist eine Arbeitersiedlung aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, frei übersetzt der Flur von Wiebke. Er zählt heute zum Stadtteil Østerbro, knapp an der Grenze zum angesagten Nørrebro. Und Vibekevang ist beliebt mit seinem Vintageflair, den Vorgärten und grünen Innenhöfen, …

Sommer in Kopenhagen Weiterlesen »

Stopover in Kopenhagen

Auf dem Weg zu den Färöer Inseln habe ich aber ein paar Stunden Umsteigezeit in Kopenhagen – perfekt für einen kleinen Ausflug. Regen in Nordfriesland bei der Abfahrt, für Kopenhagen hatte der Wetterdienst nichts Besseres angesagt, und im Nordatlantik – fragt nicht! Ich also in Gummistiefeln. Prompt die Überraschung: Als ich in Kastrup aus dem …

Stopover in Kopenhagen Weiterlesen »

Wochenende Kopenhagen

Ein Weekend in Kopenhagen

Ein guter Tag in Kopenhagen beginnt in einem Café oder einer Bäckerei mit einem Tebirkes. Ein rechteckiges Mohnbrötchen aus Blätterteig, möglichst noch warm und mit einem Hauch von Marzipan im Innern. Diese Leichtigkeit! Dazu einen Kaffee, mehr braucht man nicht. Dem Treiben auf der Straße zuschauen, Horden von Radfahrern auf dem Weg zur Arbeit. Und …

Ein Weekend in Kopenhagen Weiterlesen »

Kopenhagen

Vesterbro oder die dänische Lässigkeit

Wir laufen über die Istedgade, Freibeuter-Nicole und ich. Gleich hinterm Bahnhof Kopenhagens beginnt die Straße, die mal ebenso berühmt wie verrufen war. Wir sind mitten in Vesterbro, auch Vesterbronx genannt. Im einstigen Rotlichtbezirk gibt es noch ein paar Erotikshops zwischen Asia-Kiosken, Boutiquen und Cafés. Und auch käufliche Liebe soll auch heute noch hier zu finden …

Vesterbro oder die dänische Lässigkeit Weiterlesen »

Kopenhagen im Februar

Rund um den Lustgarten von Schloss Rosenborg in Kopenhagen stehen Pavillons im klassizistischen Stil, zweihundert Jahre später erbaut als der Rest. Sie flankieren die Eingänge, und funktionieren heute zweckenfremdet als Café oder Shop. In einem von ihnen wartet unser Kunst-Meerschwein auf Adoption.

Feel the beat

Der Redemption Song. Wir standen mitten in Kopenhagen, lauschten dem Musiker auf dem Amager Torv, und mir ging das Herz auf. Bestimmt war es kein Zufall, dass ich kurz darauf ein Foto von good old Bob fand – leider der Hinweis auf ein vergangenes Event – eine Hommage an den größten Reggaemusiker aller Zeiten. Und so …

Feel the beat Weiterlesen »

Scroll to Top