2015 – der Film

Am Strand, SPOJahresrückblick

Erinnerungen sind wie Sequenzen eines Films, die plötzlich wieder auftauchen vor dem geistigen Auge. Sie haben einen Sound, einen Geruch und vor allem: Sie sind farbig und emotional. Keine Kunst. Einfach Schnipsel aus dem Leben, wild durcheinander, mit oder ohne Sinn. Schön in ihrer Unvollkommenheit.

Nun habe ich eine Art Jahresrückblick erstellt, aus Schnipseln, Filmstücken und Fotos, Erinnerungen an die vielen Reisen dieses Jahres. Nicht perfekt, ohne korrekte Reihenfolge, ein paar Orte wie Sylt, Juist, Palermo, Barcelona und Manchester fehlen ganz. Auch meine erste Kreuzfahrt ist nicht dabei. Manchmal ärgere ich mich, dass ich unterwegs nicht mehr filme. Immer fürchte ich, dabei das eine Foto zu verpassen, das wichtig wäre.

Ja, es waren viele Reisen, doch ich zähle nicht die Tage, nicht die Kilometer, das würde mich verrückt machen. Ich hätte das Gefühl, beim Addieren kostbare Zeit zu verschwenden. Mir sind die emotionalen Momente wichtig, die Schönheit des Augenblicks, ein Lächeln. Etwas zu verstehen. Eben alles, was sich nicht zählen lässt.

Ich habe viele Menschen getroffen, die mich im besten Fall inspiriert und im schlimmsten getötet haben. Sehr viele von ihnen haben mein Herz erfreut, auch wenn es nur für einen Moment, einen Abend oder die Dauer einer Reise war. Ich bin keine Ländersammlerin, ich reise aus Neugierde. Auch bin ich keine Anhängerin schlauer Sprüche und Lebensmottos. Und doch ist es oft wichtig sich vor Augen zu halten, dass das Leben flüchtig ist, dass wir hier nur zu Gast sind und dass uns nichts gehört.

Ich möchte auch für diejenigen reisen, die es nicht (mehr) können oder wollen, und darüber schreiben. Mir selber ist Lesen sehr wichtig, und ich denke, es kann ebenso inspirieren wie das Erleben vor Ort. Zudem möchte ich in Zukunft öfter daran denken, einen Sound einzufangen oder ein Stück zu filmen.

Nun aber viel Spaß mit meinem kleinen Film aus größtenteils nicht editiertem Material. Einige Dinge kommen euch vielleicht bekannt vor, über vieles muss ich noch berichten. Fragt mich gerne, wenn euch eine bestimmte Sequenz interessiert, ihr den Ort aber nicht zuordnen könnt.

Was in 2015 geschah from Elke @ MEERBLOG on Vimeo.

Ich wünsche euch ein erlebnisreiches, kreatives 2016 voll intensiver Momente. Habt den Mut, hin und wieder über euren Schatten zu springen. Und bleibt offen für neue Eindrücke, egal ob zu Hause oder auf Reisen.

Und ihr wisst schon… Love, peace & happiness! (Für Nicht-Veganer zusätzlich Eierkuchen, Lussekatter und Himbeersahne.)

Wir sehen uns!

Eure Meerbloggerin

Elke

P.S.: In 2016 soll Acadiane Emilia endlich ihren großen Einsatz haben…

Verwandte Artikel

Hemingway und die Fische Manchmal gegen Abend wirkt das Wasser der Lagune wie Milch. Wenn es dunkel wird, wenn die Lichter auf der anderen Seite zu sehen sind, die Lichter von...
Bacchus im Schatten Der Canal Grande, Highway Venedigs, ist eine Straße ohne Geschwindigkeit. Eine Straße, die mich in die Vergangenheit versetzt, als wäre ich Teil eines...
Im Bauch des Fisches Früh am Morgen wecken mich die gurrenden, geräuschvoll umherflatternden Tauben und schreiende Möwen. Die offenen Fenster meiner kleinen Wohnung führen...
Strandsymmetrie Als Kind bin ich nie an der Adria gewesen. Unsere Familientrips gingen nach Spanien oder Portugal, erst mit 16 Jahren landete ich zum ersten Mal in It...
Kategorie Reisen, Weltweit

Kunsthistorikerin, durch Zufall im Tourismus gelandet. Hängengeblieben. Hat nach ein paar Jahren als Redakteurin erkannt: am liebsten frei! Journalistin & Buchautorin (u.a. "Ecological Living", teNeues). Aktuell lebt die Rheinländerin an der Nordsee und bloggt hauptberuflich.

21 Kommentare

  1. Liebe Elke,

    wie schön Dein Rückblick!! Ich bin immer noch nicht ganz entschlossen, ob ich einen Rückblick mache oder nicht … auf jeden Fall wünsche ich Dir und natürlich ganz besonders Julchen und Janni einen tollen Jahreswechsel und alles Gute für 2016. Vielleicht sehen wir uns dann ja einmal wieder!

    Viele Grüße
    Martina

    • Hallo liebe Martina,

      ganz lieben Dank!!

      Es ist mein erster „Rückblick“. 🙂

      Eigentlich mehr so ein wilder, stümperhafter Film.

      Ja, und ich hoffe auch, dass wir uns im nächsten Jahr wiedersehen!!!

      Alles Liebe und Gute für euch, kommt gut rein!!!

  2. Alles Gute für 2016 auch dir Elke! So ein schönes Video! Der Super Jeep im Fluss in Island und das Grassoden-Haus auf den Färöern sind meine Favoriten : )
    Herzliche Grüße
    Jutta

  3. Pingback: 2015 – ein Jahresrückblick in zwölf Bildern | HundeReisenMehr

  4. Wie schön Elke, macht Lust auf die Welt 🙂
    Ganz liebe Grüße und ein tolles 2016 !!! Und trete den Luis mal in den Hintern, dass er sich mit seiner Liebsten endlich auf die Reise macht 🙂
    Simone

    • Danke, liebe Simone! Das wünschen wir dir auch! Du kennst den Luis ja! Aber sein fester Vorsatz für 2016: endlich die verdammte Weltreise starten! Ich werde übrigens im Februar nach Den Haag und Scheweningen kommen, wenn alles wie geplant läuft. Wie weit ist das von dir? Liebe Grüße!!!

  5. Was für ein schöner Rückblick ! Du hattest ein toller Jahr !
    Auf ein genauso schönes 2016, mit vielen Reisen und Begegnungen.
    Liebe Grüsse aus dem Norden von Peru,
    Martina

  6. Pingback: Lesetipp: Blogger-Jahresrückblick Liebe! - Reiseaufnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *