Schlagwort Hunde

Ein perfekter Tag

Der Wind pfiff unablässig ums Haus. Mitten in der Nacht stand Madame am Fenster und murmelte fasziniert: „Wir sind eingeschneit.“ Ich nahm ihre Worte wahr, nickte jedoch gleich wieder ein. Wenn sich Schnee niederließ, würde er auch am Morgen noch…

Himmel im Sand

Eigentlich wollte ich heute den ersten Island-Artikel schreiben, doch das Wetter ist zu schön, der Strand zu nah, und die Hunde zu glücklich in St. Peter-Ording. Also kosten wir die letzten Tage aus, bevor zu Ostern die Saison startet. Doch…

Der saubere Deich

Unsere Hütte war im Belagerungszustand. Zunächst rückte ein komfortabler Schrankkoffer an, den wir schon gut kannten. Also würde auch bald Grandmadame auf der Bildfläche erscheinen. Natürlich freuten wir uns, auch wenn wir eine Schlummerstätte an sie abtreten musste. Während des…

Kick it like a Schlumpf

Der Ball flog in sattem Bogen durch die Luft. Genau die richtige Höhe. Ich kam, sah und traf. Mit einem Kopfball, der es locker mit denen von Klose-Miroslav aufnehmen konnte, verlängerte ich den Flug bis … in den Graben. „Du…

Osterhasen und Underdogs

Für einen Foodblogger mit Leib und Seele gab es nur einen Lieblingsort: die Küche. Um nicht im Weg zu stehen, aber trotzdem strategisch günstig platziert zu sein, legte ich mich idealerweise unterm Küchentisch ab. Wenn Monsieur mich rief, weil er…

Der moderne Hund im Museum

Aus der Interviewreihe: “AUF DER MATTE BEI MADEMOISELLE JULIE” Heute mit dem entzückenden Paar Suri und Dayo aus Wöllstadt! Herzlich willkommen bei MeerBlog, ihr Lieben! Ich freue mich über eure virtuelle Bekanntschaft. Falls ihr mal im urigen Nordfriesland Urlaub macht, müssen wir das vertiefen. Darum schlage ich ein Treffen im wunderbaren St. Buddel vor.

Julchen mag Juwetsy

Es war das schlimmste Windgetöse meines fast dreijährigen Lebens. Madame nickte bestätigend. Für sie war es genauso, nur hatte sie ein paar Lenze mehr auf dem Buckel. Janni lief nervös hin und her, doch ich blieb cool. Mit dem Herrn Wind hatte ich eine Vereinbarung, wir mochten uns. Nur mit Frau Gewitter kam ich partout nicht klar. Die Plüschohren waren einfach zu empfindlich.

Wilde Spiele im Schnee

Mit einem Mal war mir nach innerer Einkehr. Also bat ich Madame, die Kerzen anzuzünden, und blickte auf den sitzenden Buddha. Er lächelte so rum und strahlte irgendwas aus. Ruhe. Janni war draußen. Es schneite, und die Jäger waren unterwegs.…