Slow Travel

Was bedeutet eigentlich das langsame Reisen? Ginge es nur um Geschwindigkeit, müsste ich Wanderin werden. Unter Slow Travel verstehe ich das Gegenteil vom schnellen Konsum auf Reisen, jenes Hoppen von bereits festgelegtem Highlight zu Highlight. Stattdessen stehen Natur, Leben und die besondere Kultur vor Ort im Fokus. Man konzentriert sich auf etwas, trifft sich mit Einheimischen, lässt sich ihre Welt zeigen, versucht dem Geist des Ortes näher zu kommen. Man lässt sich treiben, sieht einer Schnecke zu, entdeckt ein Insekt im Wald, das man noch nie gesehen, riecht, erlebt einen Ort intensiver.

Möwe

Fördeschätzchen

Eine nasse Haut hat sich vom Regen über den Sand gelegt. Doch es dauert nicht lang, bis die Flecken in der Sonne trocknen und verschwinden. In der Mitte eine blaue Matte, die über den Strand zum Meer führt. Lieber mache ich einen Bogen, lieber laufe ich barfuß, fühle den Sand unter den Sohlen. Moin, Holnis …

Fördeschätzchen Weiterlesen »

Beachlife Nordsee

Meine Nordsee-Dekade

Die letzten zehn Jahre habe ich an der Nordsee verbracht, wo aus dem Stadt- überraschend schnell ein Landmensch geworden ist. Mangels Alternativen brauchte ich hier wieder ein eigenes Auto. Emilia zog ein, eine über 30 Jahre alte Acadiane aus Italien, die mich auch auf Roadtrips durch Skandinavien begleitet. In der vergangenen Dekade sind wir aus …

Meine Nordsee-Dekade Weiterlesen »

Vor Weihnachten in Odense

Winter in Odense

[Bezahlte Pressereise] Am letzten Wochenende habe ich nicht nur ein Wort gelernt, sondern auch gelebt: hyggesnakke. Es ist mein zweiter Besuch in Odense, vor ein paar Jahren habe ich über das Haus des Dichters geschrieben. Der Mythos Hans Christian Andersen lebt in der viertgrößten Stadt Dänemarks weiter, die im Norden der Insel Fünen liegt und …

Winter in Odense Weiterlesen »

Über den Wolken, Australien

Ich reise, also bin ich?

Am Sonntag habe ich ausnahmsweise „Anne Will“ geschaut. Aber nur, weil meine persönliche Heldin Greta Thunberg per aufgezeichnetem Interview zu Wort kam, und die Frage aufgeworfen wurde, wieviel Einfluss die FridaysForFuture-Bewegung auf die Politik ausüben kann. Endlich ging es also um ein richtiges, um ein wichtiges, wenn nicht um das wichtigste Thema unserer Zeit. Außerdem …

Ich reise, also bin ich? Weiterlesen »

Buchtipp

Der etwas andere Trip in den Norden

Manche Bücher entdeckt man beim Stöbern, andere werden an einen herangetragen. Als da wäre: „Einfach loslaufen. Eine Reise in fremde Leben“. Svenja Beller, eine junge Journalistin aus Hamburg, hat mich auf ihr Buchprojekt aufmerksam gemacht, das sie gemeinsam mit dem Fotografen Roman Pawlowski in die Tat umsetzte. Spontan fand ich Gefallen an ihrer Idee. Zum …

Der etwas andere Trip in den Norden Weiterlesen »

Das große Blau

Es ist dieser Moment, als ich am Morgen zum ersten Mal auf das Handy schaue. Mitten in der Nacht hat jemand angerufen? Aus … Lübeck-Travemünde? Mir schwant Fürchterliches. Die Fähre! Ich habe das Gefühl, im falschen Film zu sein. Augenblicklich rufe ich zurück. Die Dame am Telefon wirkt leicht amüsiert ob meiner Verwirrtheit. Sie hätte …

Das große Blau Weiterlesen »

Scroll to Top