Strände

Badehütten

Schöne alte Hüttenwelt

Zerpflückt wirkt das Land, der Ort wie eine Insel, an drei Seiten von Wasser flankiert, dem Meer, dem Großen und dem Sehlendorfer Binnensee: Hohwacht. Ich bin zum ersten Mal hier, und hätte fast den Strand nicht gefunden. Da sind die Bäume, die bis an den Strand wachsen, wie ein grüner Schutzschild. Fast kommt es mir …

Schöne alte Hüttenwelt Weiterlesen »

Düne, Ostsee

Die hippe, stille Landzunge

Der Wettergott meint es gut mit mir. Als ich Heiligenhafen erreiche, knallt die Sonne dermaßen, dass ich gleich über die schmale Brücke zum Strand düse. Sämtliche Sonntagsausflügler und Urlauber scheint es nach Steinwarder verschlagen zu haben. Angesagte neue Hotels, eine schicke Seebrücke, die Landzunge von Heiligenhafen macht auf mondän – mit sportlicher Lässigkeit. Mit Coolness. …

Die hippe, stille Landzunge Weiterlesen »

Dagebüller Badefreuden

Ein paar Möwen zetern und schreien, andere sitzen auf den rostigen Pfählen des Anlegers und blicken wohlwollend auf das Hafengeschehen hinab. Ruhe kehrt ein, die Fähre nach Föhr und Amrum hat abgelegt. Ein bisschen neidvoll sehe ich ihr hinterher, das ist mit Fähren und mir einfach so. Doch dieses Mal widme ich mich Dagebüll, das …

Dagebüller Badefreuden Weiterlesen »

Von hier an barfuß

Nicht alle Strände sind gleich als solche zu erkennen oder zu definieren. Manche sind wild, weit weg, wüstenartig und genau deswegen wunderschön. Auch, weil man sich quasi jenseits der Zivilisation in winzigen Details verlieren kann. Die Sandbank von Westerhever ist so ein Ort. Ein Glücksort für diejenigen, die Minimalismus lieben. Letzten Sommer. Ein heißer Tag …

Von hier an barfuß Weiterlesen »

Möwe

Fördeschätzchen

Eine nasse Haut hat sich vom Regen über den Sand gelegt. Doch es dauert nicht lang, bis die Flecken in der Sonne trocknen und verschwinden. In der Mitte eine blaue Matte, die über den Strand zum Meer führt. Lieber mache ich einen Bogen, lieber laufe ich barfuß, fühle den Sand unter den Sohlen. Moin, Holnis …

Fördeschätzchen Weiterlesen »

Wo das Eichhörnchen jammt

Wer immer schon mal wissen wollte, wie ein eiszeitlicher Endmoränensee aussehen kann, der möge den Wittensee zwischen Rendsburg und Eckernförde aufsuchen. Ein Rechteck von einem See, fast wie mit dem Lineal gezogen. Für das Design zeichnet, wie so häufig, die umtriebige Weichselzeit verantwortlich. Und Eichhörnchen leben auch am Wittensee. Aber das hat nichts mit der …

Wo das Eichhörnchen jammt Weiterlesen »

Pfahlbauten

Die Pfahlbauten von Sankt Peter-Ording

Genau hier ist die Idee entstanden, aus Düsseldorf wegzuziehen. In Sankt Peter. Am endlosen Strand. Wenn ich heute an der Wasserkante entlanglaufe, wird mir jedes Mal bewusst, warum ich es getan habe. Auch wenn mir vieles fehlt, der Rhein, die Rheinländer, das Bunte, die Offenheit, die Programmkinos, die Kunst. Jenes Sich-um-die-Welt-schlemmen. Nun also Gummistiefel und …

Die Pfahlbauten von Sankt Peter-Ording Weiterlesen »

Scroll to Top