Nordsee

Am Strand

Eine frische Brise

Werbung | Ab und zu fragen die Leute, was mich dazu bewegt habe, an die Küste zu ziehen. Und ob ich wieder zurück nach Düsseldorf gehen würde. Vermutlich nicht. Düsseldorf ist eine wunderbare Stadt, ich liebe sie. Doch habe ich mich an das Landleben gewöhnt und bewege mich wie ein Zombie, sobald ich urbane Hektik …

Eine frische Brise Weiterlesen »

Land unter

Als wir nach Hause fahren, gießt es wie aus Kübeln. Fast steht das Wasser auf der Straße, wäre da nicht der Wind, der es beständig wegfegt. Und so setzt es noch einen drauf, das Wetter. Auf alles, was wir in den letzten Monaten erlebt und gerade im Tönniger Multimar Wattforum gehört haben. Es ging um …

Land unter Weiterlesen »

Der saubere Deich

Unsere Hütte war im Belagerungszustand. Zunächst rückte ein komfortabler Schrankkoffer an, den wir schon gut kannten. Also würde auch bald Grandmadame auf der Bildfläche erscheinen. Natürlich freuten wir uns, auch wenn wir eine Schlummerstätte an sie abtreten musste. Während des Aufenthalts von Grandmadame hatten wir offiziell keinen Zutritt zu Madames Schreibstätte – so konnte ich …

Der saubere Deich Weiterlesen »

Wenn der Delfin steppt

„Selbst gestrickt?“, meinte die süße Seniorenlutscherin mit Blick auf Julchen und mich. Und Monsieur konterte: „Mit P…l gewaschen!“ Die Nordlutscher hatten diesen speziellen Humor. Und Julischka, die Lichterscheinung, liebte es, sie alle zum Lachen zu bringen. Das gelang ihr schon, sobald sie irgendwo in den Boden tauchte. Jedenfalls sah es so aus, wenn sie die …

Wenn der Delfin steppt Weiterlesen »

Über den Halligstorch

Er gehört zum Watt, und das Watt zu ihm: Hier lebt, liebt und brütet der Austernfischer. In den Wintermonaten sind die Küstenvögel meist in Kolonien unterwegs.

Das Meer klopft an

Xaver ist immer noch da. Nachdem wir uns einen Tag lang nur wenig vom Haus weg bewegt haben, trauen wir uns heute, einen Blick über den Außendeich zu werfen. Der Sturm tobt weiter, die Hunde stört’s nicht. Irritiert es sie auch nicht, dass das Wasser dort ist, wo sie sonst wild durch die Gegend rennen? …

Das Meer klopft an Weiterlesen »

Der Strandkorb

Meeresrauschen. Sandverwehungen. Und mittendrin: bunte Flecken, Zufluchtsorte in rauer Umgebung. Schuld ist der ewige Wind. Vermutlich gäbe es das optimale Mobiliar für den Nordseestrand nämlich nicht ohne die frische Brise. Nichts fürs Mittelmeer. An warmen, windstillen Tagen staut sich die Hitze im Strandkorb. Für den Rest der Zeit, vor allem im Frühjahr und Herbst, lassen …

Der Strandkorb Weiterlesen »

Scroll to Top